Wernsteiner Initiativen Biologisch-dynamische Landwirtschaft im demeter Verband Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.

Wir sind erfahrene Gastgeber für Praktikanten

Landwirtschaftspraktikum der Waldorfschulen (9. Klasse)

Warum findet das Landwirtschaftspraktikum statt?

Die Schüler erleben in ihrem Praktikum auf unserem Hof, welche Herausforderung und welchen hohen Anspruch die tägliche Erzeugung unserer Lebensmittel darstellt. So kann sich eine Achtung und Respekt vor der Aufgabe der Primärproduzenten entwickeln und das Verhältnis und der Umgang mit den Nahrungsmitteln geändert werden. Gleichzeitig stärkt das Praktikum die eigene Willenskraft, weil man in einer fremden Umgebung sehr ungewohnte Lebens- und Arbeitsbedingungen vorfindet, mit denen sich die Schüler auseinandersetzen. Im Laufe des Praktikums gelingt es den Schülern, sich immer mehr auf dieses Abenteuer einzulassen und am Ende entsteht oft eine herzliche Beziehung zu uns, den Tieren und dem Hof.

Wie läuft das Landwirtschaftspraktikum bei uns ab?

Wir verlangen pro Schüler und Nacht 5 Euro Betreuungsgeld. Dafür bieten wir unseren Praktikanten eine Rundum-Betreuung mit angenehmer Unterkunft, leckerem Essen und enger Anbindung an uns und unsere Familien. Und wir geben den Schülern einen tiefen Einblick in die große Vielfalt unserer Arbeit: Tiere füttern, Ausmisten, Einstreuen, Äcker Pflegen, in der Käserei Arbeiten, Brot Backen, Kochen - und vor allem immer wieder: Putzen, Kehren, Rechen, Wischen. Und für die aufkommenden Fragen haben wir immer Zeit und sind bereit, sie ausführlich zu beantworten.

Wie bekommt man eine Praktikumsstelle?

In der Regel kümmern sich die Praktikumsbetreuer der Schulen um die Plätze. Mit vielen Waldorfschulen arbeiten wir seit Jahren bereits eng zusammen und bestimmte Zeiten sind jedes Schuljahr bereits fest verbucht. Sollten Sie an einem Praktikumsplatz bei uns interessiert sein, dann kontaktieren Sie uns rechtzeitig!

Praktika im Rahmen der Berufsorientierung

Manche Menschen haben sich im Laufe ihres Lebens für einen Beruf entschieden, der ihnen aus den verschiedenen Gründen nicht mehr behagt. Wenn der Punkt im Leben kommt, an dem man sich fragt, in welche Richtung es nun weitergehen soll, kommt häufig auch die Frage nach dem Sinn einer Tätigkeit auf. Wir möchten solchen Menschen die Möglichkeit geben, in der biologisch-dynamischen Landwirtschaft genau diesen Sinn zu entdecken. Bei uns kann man erleben, wie durch intensive Arbeit Lebensmittel entstehen, die nicht nur gut schmecken, sondern für den Körper auch sehr bekömmlich sind. Daraus kann eine tiefe Zufriedenheit über das getane Werk entstehen.
In Absprache mit dem Arbeitsamt können Sie jederzeit eine oder mehr Wochen bei uns ein Praktikum absolvieren.

Praktika im Rahmen der Berufsausbildung

Alle, die an einem Studium der Agrarwissenschaften interessiert sind, benötigen als Zugangsvoraussetzung ein dreimonatiges Vorpraktikum in einem landwirtschaftlichen Betrieb. Dieses Vorpraktikum können Sie bei uns absolvieren. Für Einzelheiten kontaktieren Sie uns bitte.

Schnupperwochen für Interessierte

Möchten Sie einfach mal in den Alltag eines Bauern oder Gärtners hineinschnuppern? Wollen Sie wissen, woher Ihre Lebensmittel stammen? Wollen Sie erfahren, wie es sich anfühlt, wenn man biologisch-dynamisch arbeitet? Dann bieten wir Ihnen eine oder zwei Schnupperwochen an, in denen Sie mit uns auf dem Bauernhof und in der Gärtnerei mitarbeiten und erleben, wie zufriedenstellend es sein kann, im Einklang mit der Natur für die Lebensgrundlage vieler Menschen zu sorgen. Kontaktieren Sie uns für Details.

11