Wernsteiner Initiativen Biologisch-dynamische Landwirtschaft im demeter Verband Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.

Solidarische Landwirtschaft - Assoziativ Wirtschaften!

Hofkinder

Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) ist eine Form, gemeinschaftlich Landwirtschaft zu finanzieren und diese Gemeinschaft dann mit den Lebensmitteln des Hofes zu versorgen. Dies wird in einer Vereinbarung für ein Jahr zwischen Verbraucher und Erzeuger geregelt. Jedes Mitglied der SoLawi-Gemeinschaft kann sich nach seinen Möglichkeiten und Bedürfnissen finanziell als auch bei z.B. Ernteeinsätzen und Hofführungen einbringen (Siehe Bilder: Kindernachmittag am Stall und Hofführung im Melkstand).

Hofkinder Unsere SoLawi am Patersberg sieht folgendermaßen aus. Die Vereinbarung wurde durch Verbraucher und Erzeuger zusammen verfasst. Der Hof kalkuliert seine Jahreskosten und teilt diese durch die Anzahl seiner Anteile. So entsteht ein Richtwert, zu dem die Landwirtschaft oder Gärtnerei ihre Produkte des kommenden Jahres voraussichtlich erzeugen kann. Bei uns ist es ein Richtwert von 86€(großer Anteil, 43€ (kleiner Anteil) im Monat für die Landwirtschaftsprodukte und für 85€ im Monat für Gemüse (für 2021). Die Abholung der Produkte erfolgt bei uns am Hof.

Ernteanteile

Wochenanteil

Landwirtschaftsanteil In der Woche gibt es 4 Liter Mich (in Form von Milch, Quark, Joghurt, Käse), 1kg Brot, Kartoffeln je nach Ernte, ca. 1 kg und 2 kg Fleisch pro Jahr (für den kleinen Anteil gilt immer die Hälfte).

Gemüseanteilca 3 kg Gemüse, je nach Saison eine Auswahl aus unseren über 40 Kulturen.

Hofführung Melkstand

In der Landwirtschaft gibt es noch freie Anteile. Bei Interesse zu weiteren Infos bitte Melden: christian.jundtatpatersberghof.de